the point of innovation

Tape-basierter S3 Objekt Storage
PoINT Archival Gateway

PoINT Archival Gateway

Daten werden heute immer schneller und in immer größeren Mengen erzeugt (z.B. in der Forschung, im Medienbereich oder in der Diagnostik). Das dabei entstehende Problem der Speicherung und Archivierung löst das Software-Produkt „PoINT Archival Gateway“, das große Datenmengen mit hohen Transferraten auf Tape Speichersystemen sicher und regelkonform speichert.

High Performance Object Storage

Infografik der Software - PoINT Archival Gateway

PoINT Archival Gateway ist ein Software-basierter und hoch performanter Objektspeicher und unterstützt Tape-Libraries. In dieser Kombination lassen sich Datenmengen im dreistelligen Petabyte-Bereich problemlos speichern und archivieren. Entscheidend dabei ist, dass PoINT Archival Gateway die Datenmengen schnell entgegennimmt, sicher auf die Tape-Medien schreibt und dass die Daten performant wieder gelesen werden können. Durch die hohe Skalierbarkeit unterstützt PoINT Archival Gateway Transferraten von mehr als 1 PB pro Tag.

Das Dashboard der Big Data Storage Lösung gibt z.B. Überblick über Kapazitäten, Objektanzahl und Performancewerten.

S3 REST API

Als Schnittstelle für Anwendungen, die Daten ablegen müssen, bietet PoINT Archival Gateway ein standardisiertes S3 REST API. Damit ist die Software für die stark steigende Anzahl von Applikationen, die Objekt-basierte Speicher auf Basis von S3 REST unterstützen, ohne Anpassungen verwendbar. Das Konzept des PoINT Archival Gateway abstrahiert von dem eingesetzten Tape-Speichersystem, was frei wählbar und austauschbar ist. Der hochskalierbare S3 REST Web-Service des PoINT Archival Gateway sorgt für fast unbegrenzte Parallelität und sehr hohen Datentransferraten.

High Availability

Weiterhin ist die Ausfallsicherheit des Systems sowie der Schutz und die Verfügbarkeit der Daten eine wesentliche Eigenschaft des PoINT Archival Gateway. Die Datensicherheit wird durch moderne „Erasure Coding“-Verfahren sichergestellt. Dabei werden Datenblöcke redundant auf mehreren Tape-Medien gespeichert, so dass es auch bei defekten Medien nicht zu Datenverlust kommt. Die Ausfallsicherheit der Server-Systeme auf denen PoINT Archival Gateway läuft, wird durch redundante Server-Knoten realisiert, die von PoINT Archival Gateway automatisch verwaltet werden.

Play youtube video.

Use Cases

Backup für Object Storage

Object Storage Backup

Die Herausforderung

  • Vermeidung von Datenverlusten
  • Erhöhung der Datensicherheit durch unabhängiges Kopieren
  • Kosteneffiziente Speicherung
  • Unterstützung für z.B Cloudian HyperStore, IBM COS oder NetApp StorageGRID als Quellsystem

 

Die Lösung mit PoINT Archival Gateway

  • Integration einer zusätzlichen S3 Speicherklasse
  • Automatische asynchrone Datenreplikation auf Objektebene
  • Zugriff auf Sicherungskopien über eine native S3 API
  • Skalierung von Kapazität, Leistung und Sicherheit je nach Bedarf

 

Die Vorteile

  • Minimierung des Datenverlustrisikos
  • Kosteneffiziente Speicherung auf Tape
  • Flexible und einfache Erweiterungsmöglichkeiten
  • Investitionsschutz durch eine herstellerunabhängige Softwarelösung

Kubernetes Environment

Archivierung aus Kubernetes Cluster via S3

Die Herausforderung

  • Archivierung über S3 aus einem Kubernetes Cluster
  • Datenvolumen im hohen dreistelligen PB-Bereich
  • Langzeitarchivierung und hohe Anforderungen an den Datenschutz
  • Unterstützung mehrerer Hersteller inkl. Unterstützung für LTO- und 3592-Laufwerke
  • Hohe Performance für Lese- und Schreibzugriffe

 

Die Lösung - PoINT Archival Gateway

  • Tape-basierter Object Storage für geringe Kosten
  • Native S3-Schnittstelle einschließlich Versionierung
  • Scale-Out-Architektur mit unbegrenztem Speicherplatz
  • Logische Partitionierung für Workload-Anforderungen
  • WORM- und Retention-Management
  • Lese- und Schreibleistung mit mindestens 1 PB pro Woche

 

Die Vorteile

  • Kompatibilität mit jedem S3-Client
  • Konfiguration auf Bucket- oder Partitionsebene gezielt für jeden Workload
  • Skalierbar nach Knoten, Laufwerken, Steckplätzen und Medien
  • Software-Only Lösung für Unabhängigkeit und nachhaltige Planung
  • Keine Bindung an Hersteller und Technologien

Big Data / Analytics

Archivierung aus Hadoop via S3

Die Herausforderung

  • Archivierung über S3 aus einer Hadoop Infrastruktur
  • Datenvolumen im hohen PB-Bereich
  • Hohe Performance für Lese- und Schreibzugriffe (>1PB/Tag)
  • Parallele Unterstützung von 64 Laufwerken

 

Die Lösung - PoINT Archival Gateway (OEM)

  • Objekt Storage für optische Medien
  • Native S3-Schnittstelle einschließlich Versionierung
  • Scale-Out-Architektur mit unbegrenztem Speicherplatz
  • Logische Partitionierung für unterschiedliche Workloads
  • Schreibleistung >1PB/Tag

 

Die Vorteile

  • Kompatibilität mit Hadoop S3-Client
  • WORM-Schutz
  • Einfache Erweiterungen mit Knoten, Laufwerken, Steckplätzen und Medien
  • Unterstützung von mehreren Libraries mit vielen Laufwerken

Eigenschaften

Compliance

PoINT Archival Gateway erfüllt Archivierungsanforderungen und Compliance-Vorgaben durch WORM Funktionalität und das integrierte Retention Management. Damit werden gespeicherte Daten nicht nur gegen unbeabsichtigtes Löschen, sondern auch gegen Manipulationen (z.B. verursacht durch Ransomware-Angriffe) geschützt.

Daten- und Mangement-Sicherheit

Die Daten- und Management-Sicherheit des Systems wird durch eine Benutzer- und Rechteverwaltung realisiert. Dabei werden Zugriffsrechte durch die Zuordnung von Rollen erteilt. Zu diesen Zweck bietet die Administrations-Oberfläche Funktionen, um lokale Benutzer und Gruppen zu erzeugen. Weiterhin können auch externe Benutzer und Gruppen einer Active Directory Domain übernommen werden.

Tape Libraries

PoINT Archival Gateway unterstützt eine große Auswahl von Tape Libraries und arbeitet eng mit führenden Herstellern zusammen. Dadurch wird die Liste der unterstützten Produkte ständig erweitert. Tape-Libraries werden direkt vom PoINT Archival Gateway eingebunden und unterstützt. Daher sind keine zusätzlichen Treiber oder Software-Produkte notwendig.

Vorteile und Nutzen

  • Die hohe Performance, die PoINT Archival Gateway beim Datentransfer bietet, bedeutet, dass Speicher- und Archivierungs-Jobs sehr schnell durchgeführt werden können. Weiterhin können gespeicherte Daten in kurzer Zeit wieder gelesen werden. Dies führt zu Zeit- und damit Kosteneinsparungen.
  • Die Verwendung der Tape-Technologie zur Speicherung und Archivierung großer Datenmengen ist sehr wirtschaftlich. Der Preis pro Terabyte und die Energiekosten für den Betrieb sind z.B. im Vergleich zu Festplatten-basierten Systemen mit vergleichbarer Kapazität sehr gering. Dies bedeutet, geringe Gesamtkosten des Betriebs (TCO) im Vergleich zu anderen Systemen.
  • PoINT Archival Gateway ist unabhängig von Speichersystemherstellern. Die Tape-Speichersysteme können bei Bedarf ersetzt werden, ohne dass Anpassungen an Anwendungen notwendig sind. Dadurch ist ein hoher Investitionsschutz sichergestellt und Kosten für aufwändige Migrationen können gespart werden.
  • Die vom PoINT Archival Gateway bereitgestellte standardisierte S3 REST Schnittstelle stellt im Vergleich zu proprietären Lösungen einen zukunftssicheren Ansatz dar. D.h., Investitionen sind geschützt.
  • Die Archivierungsfunktionen vom PoINT Archival Gateway sorgen nicht nur für den Schutz der Daten (z.B. gegen Ransomware-Attacken), sondern auch für die Einhaltung von Gesetzen und Vorgaben. Damit wird das Risiko von Rechtsstreitigkeiten minimiert und Compliance-Anforderungen erfüllt.

Technische Informationen

Zielsysteme

Informationen zu den Zielsystemen finden Sie hier.

Systemvoraussetzungen

Informationen zu den Systemvoraussetzungen finden Sie hier.

Case Studies

White Paper

Datenblatt