the point of innovation
the point of flexibility

PoINT Storage Manager

Die Data & Storage Management Lösung zur Migration und Archivierung von unstrukturierten Daten auf Sekundär- und Archivspeicher in einer mehrstufigen Speicherarchitektur. PoINT Storage Manager ist unabhängig von Speichersystemherstellern und Speichertechnologien. Das schafft Flexibilität und Investitionsschutz.

PoINT Archival Gateway

Die Software Lösung für die Speicherung und Archivierung großer Datenmengen auf Tape Medien. PoINT Archival Gateway ist ein skalierbarer Tape-basierter S3 Object Storage. Die Software ist hoch performant und unterstützt alle marktüblichen Tape Libraries.

PoINT Data Replicator: Datei- und Objekt-Replikation auf S3 Buckets

PoINT Data Replicator Screenshot

Mit dem neuen PoINT Data Replicator reagiert PoINT Software & Systems auf die wachsende Beliebtheit von Object Storage Systemen und den damit verbundenen Fragen nach der Datensicherheit. Mit der „File-to-Object“-Funktion ermöglicht die Software-Lösung die Replikation von Dateien, die in Dateisystemen liegen, auf einen Cloud/Object Storage. Die „S3-to-S3 Objekt Replikation“ gewährleistet Datensicherheit im Rahmen von Hybrid- oder Multi-Cloud-Ansätzen, indem die Software S3 Objekte inklusive Metadaten zwischen beliebigen S3-fähigen Quell- und Ziel-Buckets repliziert.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Unsere aktuelle Pressemeldung

PoINT Storage Manager 6.5: Wesentliche Funktionserweiterungen auf allen Ebenen

PoINT Storage Manager 6.5

In der neuen Version 6.5 des PoINT Storage Manager wurde der Funktionsumfang unserer HSM/ILM- und Archivierungssoftware um wesentliche Aspekte erweitert. Mit dem neu konzipierten Archive-File-System stellt der PoINT Storage Manager 6.5 dem Anwender zusätzliche Archivierungsmöglichkeiten zur Verfügung: So werden u.a. auch Dateiberechtigungen archiviert.

Die neue Version erlaubt außerdem die nahtlose Einbindung Linux-basierter Systeme in eine Tiered-Storage-Architektur, sowie die Konfiguration Object-basierter Speicher im Capacity Tier.
PoINT Storage Manager 6.5 unterstützt nun auch die Jaguar-Laufwerke von IBM. Außerdem sind die aktuellen Versionen des Cloudian HyperStore und der Hitachi Content Platform (HCP) offiziell zertifiziert.

Weitere Informationen zum Funktionsumfang des PoINT Storage Manager 6.5 finden Sie hier.



Webinar: „Tape Integrated Object Storage as an Active Archive”

Seit Juni 2020 ist PoINT Mitglied der Active Archive Alliance. Gemeinsam mit Shawn Brume (IBM) und Rich Gadomsky (FUJIFILM) erörtert Thomas Thalmann von PoINT in diesem Webinar, wie Tape Libraries als Objektspeicher für die aktive Archivierung in die Speicherinfrastruktur integriert werden können. Das Webinar „Tape-Integrated Object Storage as an Active Archive” können Sie hier auf der Webseite der Active Archive Alliance ansehen.

PoINT LIVE

PoINT Webinar

Mit unserer neuen Webinar-Reihe möchten wir Ihnen unsere Software-Lösungen nicht produkt-, sondern themenorientiert präsentieren.

Unsere Aufzeichnungen finden Sie hier.

 

PoINT Software & Systems tritt der Active Archive Alliance bei

Active Archive Alliance

PoINT Software & Systems ist der Active Archive Alliance beigetreten.    
Die Allianz dient als anbieterneutrale, vertrauenswürdige Quelle, um Endanwendern technisches Fachwissen und Beratung bei der Entwicklung und Umsetzung moderner aktiver Archivierungsstrategien zu bieten, die die Herausforderungen des Datenwachstums durch intelligentes Datenmanagement lösen. „Wir freuen uns ein Teil der Active Archive Alliance zu sein und interessierten Kunden unsere Lösungsansätze präsentieren zu können.“ Sebastian Klee – Leiter Vertrieb & Marketing.

Lesen Sie hier mehr.

PoINT Archival Gateway unterstützt Jaguar-Laufwerke von IBM

PoINT Archival Gateway

Die Version 2.1 der Tape-basierten S3 Object Storage Software Lösung PoINT Archival Gateway unterstützt nun auch die IBM Libraries TS3500/TS4500, sowohl mit LTO-Laufwerken, als auch mit den Modellen der IBM 3592 Serie. Hier lesen Sie mehr.

Sichere Archivierung hochsensibler Patientendaten

Sichere Langzeitarchivierung medizinischer Daten

Die Langzeitarchivierung medizinischer Daten erfordert besondere Sorgfalt: Denn es handelt sich nicht nur um hochsensible und persönliche Patientendaten. Medizinische Unterlagen unterliegen außerdem sehr langen Aufbewahrungsfristen. Bestimmte Daten müssen bis zu 30 Jahren ebenso sicher wie zuverlässig abrufbar archiviert werden.

Der PoINT Storage Manager erfüllt die hohen Ansprüche an die rechtssichere Archivierung von Patientendaten. Mit Retention Management und WORM-Schutz für archivierte Dateien sorgt unsere Software dafür, dass die Daten für den festgelegten Zeitraum sicher und unverändert aufbewahrt werden. Zugleich können Anwender im Bedarfsfall wie gewohnt auf die Unterlagen im elektronischen Archiv zugreifen. Hier erfahren Sie mehr über die Archivierung mit dem PoINT Storage Manager.

PoINT feiert 25-jähriges Firmenjubiläum

PoINT - CeBIT Stand 1999

Die Geschichte von PoINT beginnt schon 1985, als das spätere PoINT-Team zunächst im Competence Center für den Bereich optischer Speichermedien der Firma Philips, und später bei der Digital Equipment (DEC) GmbH, zusammenkam. Hier entwickelte das Team bereits innovative Softwareprodukte für die Datenarchivierung auf optischen Speichermedien, und leistete einen wesentlichen Beitrag für die Standardisierung von optischen Technologien.

1994 gliederte sich PoINT aus Digital Equipment aus und wurde von den leitenden Mitarbeitern ab dem 5. Dezember 1994 als eigenständige PoINT Software & Systems GmbH weitergeführt.

PoINT steht für innovative und solide Software, für aufmerksame Kundenorientierung und zuverlässigen Service.

Wir bedanken uns für Ihre Treue und freuen uns auf viele weitere Jahre zukunftsweisender Storage Produkte und Konzepte!

Presse

<p>Siegen. Die PoINT Software &amp; Systems GmbH hat ihr Produktportfolio um den PoINT Data Replicator erweitert. Mit dieser neuen L&ouml;sung k&ouml;nnen Anwender sowohl Dateien als auch Objekte auf einen S3 Objekt- oder Cloud-Speicher replizieren.</p> <p>Public Cloud Speicher wie auch On-premises Object Storage Produkte sind bereits seit einigen Jahren bei Unternehmen und Organisationen sehr beliebt. Gr&uuml;nde daf&uuml;r sind die einfache Integrierbarkeit &uuml;ber die S3 Schnittstelle, sowie die Skalierbarkeit und Zuverl&auml;ssigkeit.</p> <p>Mit dem PoINT Data Replicator reagiert PoINT Software &amp; Systems auf Fragen der Datensicherheit, die der Einsatz dieser Speichersysteme aufwirft. Die neue Software-L&ouml;sung erm&ouml;glicht zum einen die Replikation von Dateien, die in Dateisystemen (z.B. auf NAS Systemen) liegen, auf einen Cloud/Object Storage. Zum anderen unterst&uuml;tzt der PoINT Data Replicator Anwender beim Schutz der Daten auf dem S3 Speicher.</p> <p>Die File-to-Object Funktion der Software repliziert File Systeme in einen S3 Bucket. Dabei wird der Dateipfad als Objektschl&uuml;ssel verwendet, so dass Standard S3 Browser nach der Replikation die urspr&uuml;ngliche Verzeichnisstruktur anzeigen.</p> <p>Zum Schutz der Daten in Cloud und Object Stores werden mittlerweile zunehmend Hybrid- und Multi-Cloud-Ans&auml;tze verwendet. Dabei vertrauen verantwortungsvolle Firmen nicht nur einem Anbieter oder einem Produkt. Sie m&ouml;chten sich absichern und ihre Daten auf unterschiedlichen S3 Zielspeichersystemen (on-premises und/oder off-premises) ablegen. Diese Aufgabe erf&uuml;llt die S3-to-S3 Objekt-Replikationsfunktion des neuen PoINT Data Replicator.</p> <p>Die Objekt-Replikation repliziert S3 Objekte inklusive Metadaten zwischen beliebigen S3-f&auml;higen Quell- und Ziel-Buckets.</p> <p>Der Replikationsprozess wird durch eine Datenbank unterst&uuml;tzt, so dass bei wiederholten Job-Durchl&auml;ufen nur neue Dateien und Objekte repliziert werden. Au&szlig;erdem bietet die L&ouml;sung ein umfangreiches Logging, um z.B. Auditing-Anforderungen zu erf&uuml;llen.</p> <p><strong>Tape als zus&auml;tzliche S3 Speicherklasse</strong></p> <p>F&uuml;r die Absicherung von Cloud und Object Stores eignen sich insbesondere Tape-basierte S3 Object Stores, wie z.B. das Produkt PoINT Archival Gateway. Aufgrund der Wirtschaftlichkeit und Sicherheit von Tapes sind Tape-Speichersysteme, die Objekte im nativen Format &uuml;ber die S3 Schnittstelle speichern k&ouml;nnen, die ideale L&ouml;sung f&uuml;r die Absicherung von Cloud und Objekt Stores. Der PoINT Data Replicator &uuml;bernimmt die Replikation der zu sichernden Daten auf ein S3 f&auml;higes Tape-System.</p> <p>Damit ist ein Replikat der Originaldaten auf einer separaten, wirtschaftlichen und sicheren Speichertechnologie abgelegt. &Uuml;ber das S3 API ist ein direkter Zugriff auf die replizierten Daten jederzeit m&ouml;glich. Ein Wechsel eines Cloud-Providers ist ohne teures Restore aus der Cloud durchf&uuml;hrbar.</p> <p><a class="pdf" href="t3://file?uid=1784">Pressemeldung (PDF)</a></p>

Datei- und Objekt-Replikation auf S3 Buckets: PoINT Data Replicator

Mehr Pressemeldungen

Newsletter

*Pflichtfelder

Partner

Das Logo von NetApp ist auf weißem Hintergrund enthält ein Viereck, was überwiegend blau ist, und den schwarzen Schriftzug NetApp TM Advantage Alliance Partner.
Logo des Technologiepartners Cloudian
Das Quantum-Logo besteht aus dem blauen Schriftzug Quantum Advanatge Partner.