Data und Storage Management

Storage Tiering und hierarchisches Speichermanagement mit dem PoINT Storage Manager

Data und Storage Management mit PoINT

Je weiter das Datenwachstum zunimmt, desto mehr rücken die Kosten für die Daten- und Speicherverwaltung in den Fokus. Wie lässt sich die Speicherinfrastruktur möglichst effizient und kostenoptimiert gestalten? Wie wird sie dabei gleichzeitig den jeweiligen Eigenschaften der Daten gerecht und regelt ihre Speicherung am jeweils optimalen Speicherort?

Ein intelligentes Storage Management hilft Ihnen dabei, die Kosten für Ihre Datenverwaltung erheblich zu reduzieren. Es schafft außerdem eine solide Grundlage für die regelkonforme Dateiarchivierung. Das Ziel ist es, die unterschiedlichen Speichertechnologien entsprechend ihrer jeweiligen Vorteile zu kombinieren. Damit können Sie die Speicherinfrastruktur so gestalten, dass Sie von den spezifischen Eigenschaften der eingesetzten Speichertechnologien profitieren. Auf diesem Weg optimieren Sie die Performance, die Kapazität und die Kosten.

Storage Tiering und hierarchisches Speichermanagement

Das Konzept des hierarchischen Speichermanagements geht von einer zweidimensionalen Storage-Hierarchie mit drei Ebenen aus. Diese drei Ebenen werden entsprechend ihrer Eigenschaften als „Performance Tier“, „Capacity Tier“ und als „Archive Tier“ bezeichnet. Im „Performance Tier“ wird dabei ein höchst performanter Speicher eingesetzt. Der „Capacity Tier“ gilt als Erweiterung des Primärspeichers und ist gekennzeichnet durch eine große Kapazität.

Im Gegensatz dazu ist der „Archive Tier“ für die Archivierung bestimmt. Auf dieser Ebene wird eine Speichertechnologie eingesetzt, die Eigenschaften bietet, die für die Einhaltung relevanter Gesetze und Regeln („Compliance“) notwendig sind. So unterliegen archivierte Daten Aufbewahrungsfristen. Diese Daten müssen außerdem gegen die vorsätzliche oder versehentliche Veränderung oder Löschung geschützt werden. Einen solchen Schutz ermöglichen „Write-Once-Read-Many“-Funktionen (WORM) oder ein flexibles Retention Management.

In dieser sogenannten „Tiered Storage Architektur“ können Daten innerhalb ein und derselben Ebene repliziert werden. Sie können ebenso auf eine andere Ebene (= „Tier“) verschoben werden. Ideal ist es, wenn der Zugriff auf die ausgelagerten und archivierten Dateien grundsätzlich auch weiterhin über den „Performance Tier“ erhalten bleibt, also über den performanten Primärspeicher auf der obersten Speicherebene.

Auslagerung inaktiver Daten

Häufig sind bis zu 80% des gesamten Datenbestandes inaktiv, und dennoch belegen diese kalten Daten wertvollen Speicherplatz auf dem Primärspeicher. Mithilfe des Storage Tiering und anhand vordefinierter Regeln werden die inaktiven Daten auf eine andere Speicherebene ausgelagert.

Der Primärspeicher wird entlastet, indem die Daten auf kostengünstigere Sekundärspeicher verschoben werden. Zusätzlich bieten geeignete Speichertechnologien auf der Sekundärspeicherebene die Möglichkeit, die Daten unter Einhaltung der Compliance zu archivieren.

Daten- und Speichermanagement mit dem PoINT Storage Manager

Die Enterprise Edition des PoINT Storage Managers unterstützt Sie bei der Optimierung Ihrer Speicherinfrastruktur. Mit Hilfe der PoINT Software können Sie kostenintensive Speichererweiterungen vermeiden und bis zu 60% Ihrer Storage-Kosten einsparen. Zugleich kann der PoINT Storage Manager eine rechtssichere Archivierung unter Einhaltung von Compliance-Anforderungen realisieren.

Übrigens: Wissen Sie, wie viele Daten auf Ihren Speichersystemen inaktiv sind? Mit dem PoINT File System Analyzer steht Ihnen eine kostenlose Software zur Verfügung, mit der Sie Ihren Primärspeicher durchleuchten können.

Datenblätter

White Paper