PostFinance AG
Case Study

Das Schweizer Finanzinstitut PostFinance AG speichert mehr als 1 PB Daten auf einem festplattenbasierten Objektspeicher. Zur Steigerung der Datensicherheit führte PostFinance eine automatische Datenreplikation auf das Tape-basierte PoINT Archival Gateway ein. Die Datenreplikation erfolgt automatisiert. Durch eine redundante Cluster-Konfiguration mit zwei unabhängigen Tape Libraries ist sie ausfallsicher. Dank der nativen S3 API des PoINT Archival Gateway integriert sich die Lösung nahtlos in die vorhandene Infrastruktur. Sie ermöglicht im Bedarfsfall einen einfachen Zugriff auf die Sicherheitskopie. Die aktuelle Kapazität von 2,4 PB lässt sich mit PoINT Archival Gateway flexibel und herstellerunabhängig erweitern.

Case Study (Download)

Herausforderung

  • Verringerung des Datenverlust-Risikos
  • Steigerung der Datensicherheit durch unabhängige Kopie
  • Kosteneffiziente Speicherung

Lösung - PoINT Archival Gateway

  • Einführung einer zusätzlichen S3 Speicherklasse
  • Automatische asynchrone Daten-Replikation auf Objekt-Ebene
  • Zugriff auf Sicherheitskopie über native S3 API
  • Skalierung der Kapazität, Performance und Sicherheit nach Bedarf

Vorteile

  • Minimierung von Datenverlust-Risiken
  • Kostengünstige Speicherung auf Tape-Technologie
  • Flexible und einfache Erweiterungsmöglichkeiten
  • Investitionsschutz durch herstellerunabhängige Software-Lösung