the point of durability

Die Lösung für Compliance und Archivierung
PoINT Storage Manager - Gateway Edition

PoINT Storage Manager – Gateway Edition ist eine Software-basierte Archivierungslösung zur langfristigen und rechtssicheren Speicherung von Daten, unabhängig von der eingesetzten Speichertechnologie und dem verwendeten Speichersystem. Die Lösung stellt auf Basis von Standards die Verfügbarkeit und die Integrität der Daten sicher. Gesetzliche Anforderungen an die langfristige Aufbewahrung, die Sicherheit der Daten und an Aufbewahrungsfristen werden erfüllt. Migrationen von Archivspeichersystemen werden von der Lösung ohne Betriebsunterbrechungen durchgeführt.

Ganzheitlicher Ansatz – Dateisystem für Archivierung

PoINT Storage Manager - Gateway Edition. Standardisierte Dateisystem-Plattform für die rechtssichere Archivierung

PoINT Storage Manager – Gateway Edition stellt eine standardisierte Dateisystem-Plattform für die rechtssichere Archivierung von Daten zur Verfügung, die grundsätzlich alle Arten von Anwendungen verwenden können, die Daten in Dateisystemen ablegen können. Die Lösung liefert einen ganzheitlichen zentralen Gateway-Ansatz, mit dem Archivierungsanforderungen für alle Geschäftsanwendungen erfüllt werden, so dass applikationsspezifische Insellösungen vermieden werden.

Die Nutzer, bzw. die Anwendungen bestimmen, welche Daten nach welchen Kriterien archiviert werden und übergeben die zu archivierenden Daten über eine standardisierte Dateisystemschnittstelle – das Archiv-Gateway - an das Archivsystem. PoINT Storage Manager – Gateway Edition kümmert sich um die rechtssichere Speicherung und die Integrität der übergebenen Daten.

 

Unabhängigkeit – Freie Wahl des Archivspeichersystems

PoINT Storage Manager – Gateway Edition abstrahiert von dem verwendeten Archivspeicher­system und unterstützt alle verfügbaren Speichertechnologien und -methoden (Disk/Flash, Tape, Optical und Cloud/Object). Dabei wird auch die parallele Verwendung mehrerer unterschiedlicher Archivspeichersysteme unterstützt, um z. B. durch Medienbrüche die Sicherheit zu erhöhen. Dies schließt auch ein Off-line Medien-Management für Wechselmedien wie Tape und Optical ein. Die transparente Unterstützung unterschiedlicher Speichertechnologien entlastet Benutzer und Anwendungen von Hardware-spezifischen Eigenschaften und Besonderheiten der Archivsysteme. Die Verwaltung und das Management der Speichersysteme werden vom PoINT Storage Manager übernommen.

Eigenschaften

File Archivierung inkl. Versionierung mit Archive Volumes

Die von den Anwendungen im bereitgestellten Archivdateisystem abgelegten Dateien werden vom PoINT Storage Manager gegen Modifikationen geschützt (WORM Schutz) und in sogenannte Archive Volumes (UDF Container) „verpackt“, die dann auf einen oder mehrere konfigurierte Archivspeicher geschrieben werden. Für die Anwendungen bleibt dabei der Zugriff auf archivierte Daten transparent über das Dateisystem erhalten.

Die Archivierungsfunktionalität schließt auch die Archivierung und Verwaltung unterschiedlicher Versionen einer Datei ein. Dadurch werden Änderungen über die archivierten Dateiversionen nachvollziehbar. Zugriffe auf Vorgängerversionen einer archivierten Datei sind u.a. über einen Web Client möglich.

WORM und Retention Management

Jedes Unternehmen muss unterschiedlichste Vorgaben und Gesetze hinsichtlich einer regel- und gesetzeskonformen Archivierung seiner Daten erfüllen. Mit dem PoINT Storage Manager - Gateway Edition können diese Compliance Anforderungen mit der integrierten WORM Funktionalität und geeigneter Archivspeicher-Hardware sehr effizient erfüllt werden.

Das integrierte Retention Management ermöglicht einen gezielten und zeitlich festgelegten Schutz für archivierte Dateien gegen Manipulation, Veränderungen oder Löschen. Nach Ablauf der Retention Zeit können Dateien gezielt ausgewählt und aus dem Archivspeicher gelöscht werden. Bei der Versionierung von archivierten Dateien kann regelbasiert eingestellt werden, wie viele Versionen vorgehalten werden sollen.

Verschlüsselung und Authentizität

Die Verschlüsselung (Encryption) ist eine Funktion des PoINT Storage Manager – Gateway Edition, die unerlaubte Zugriffe auf Archivdaten verhindert.

Die Verschlüsselung von Nutzer- und Metadaten erfolgt mit AES-128 im Block Chaining Mode auf logischer Blockebene. Dabei werden für unterschiedliche logische Blöcke unterschiedliche Schlüssel verwendet, die sich i. W. aus dem 256-Bit System Key und dem 128-Bit Storage Vault Key herleiten. Der Storage Vault Key kann optional mit im Archiv gespeichert werden und ist dann durch eine AES-128 Verschlüsselung gesichert. Auch die für die Datei-Authentifizierung benötigten Informationen sind auf diese Weise geschützt.

PoINT Storage Manager – Gateway Edition verfügt über Funktionen, mit deren Hilfe die Authentizität der archivierten Daten überprüft und mögliche Manipulationen aufgedeckt werden können. Während des Archivierungsprozesses werden dazu entsprechende Informationen für jede Datei und das gesamte Archive Volume berechnet und in verschlüsselter Form im Archive Volume und der Datenbank des PoINT Storage Manager abgelegt.

Connectoren für on- und off-premises Archivspeicher

Als Archivspeicher werden Cloud- und Object-Stores, NAS-Systeme, Tape-Systeme und Optical-Systeme unterstützt, die über sogenannte Connectoren nativ (d.h. ohne zusätzliche Software) eingebunden werden. Bis zu vier Systeme gleicher oder unterschiedlicher Technologien kann der PoINT Storage Manager – Gateway Edition in einem Storage Vault parallel beschreiben.

Durch das gleichzeitige Nutzen mehrerer Archivspeicher erhöhen Unternehmen die Datensicherheit durch einen technologischen und geographischen Bruch. Mittels eines Multi-Cloud-Ansatzes kann z.B. die Abhängigkeit von einem Cloud-Anbieter reduziert werden.

Unterbrechungsfreie Archivspeichermigration

Werden Daten über einen langen Zeitraum aufbewahrt, sind Wechsel der Speichertechnologie oder der Archivspeichersysteme notwendig. Der PoINT Storage Manager bietet dafür eine komfortable und unterbrechungsfreie Migration des Archivspeichers. Der eigentliche Prozess der Datenübertragung findet dabei im Hintergrund ohne Unterbrechung des Archivierungsbetriebs statt.

Da der PoINT Storage Manager mit Archive Volumes arbeitet, ist die Transferrate gegenüber einem Kopierprozess einzelner Dateien deutlich beschleunigt. Im Anschluss an die Migration erhält der Administrator ein Protokoll der migrierten Daten.

Vorteile und Nutzen

  • Erfüllung von Compliance und gesetzlichen Archivierungsanforderungen
  • Datenintegrität und -sicherheit
  • Unabhängigkeit von Speichertechnologien und -systemherstellern
  • Permanente Verfügbarkeit archivierter Daten
  • Unterbrechungsfreie Archivspeichermigration

Technische Informationen

Quellsysteme

Informationen zu den Quellsystemen finden Sie hier.

Zielsysteme

  • NAS (Dell/EMC, HP, NetApp, Fujitsu, …)
  • Object-based Storage (Cloudian, Dell/EMC, HDS, HGST, NetApp, IBM, SUSE …)
  • Public Cloud Services (Amazon, Microsoft, …)
  • Appliances (Crossroads, FAST LTA, NetApp, …)
  • Tape (HP, IBM, Quantum, Qualstar, ...)
  • Optical (Dacal, DISC, HIT, SONY, …)


Weitere Informationen zu den Zielsystemen finden Sie hier.

Systemvoraussetzungen

Informationen zu den Systemvoraussetzungen finden sie hier.

Case Studies

White Paper